Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Ill Nino - Enigma

Ill Nino - Enigma
Cement Shoes/Soulfood
Format: CD

Fragt doch mal irgendwen, was wohl mit NuMetal los sei. Nahezu jeder wird sagen: Langweilig. Alter Hut. Oder konsequent: Ist tot. Stimmt ja irgendwie auch. Doch Ill Nino machen trotzdem einfach weiter. Auf ihrem neuen Album "Enigma" gehen die Jungs exakt den Weg weiter, den sie vor sieben Jahren mit "Revolution Revolucion" eingeschlagen haben und stören sich nicht daran, dass aus der damals heißen Kiste eigentlich nur noch ein lauwarmer Karton übrig geblieben ist.

Sollten sie auch nicht, denn ihre aktuellen Tracks besitzen dermaßen viel Feuer und Frische, dass manch einer von der einsamen Insel sicher sofort einen neuen Hype ausmachen würde. Kurz: Die Platte ist super, weil der Mix aus deftigem Metal, ruhigeren Passagen, aggressiven Screamings, Tribal-Flair und poppigen Gesängen zu keiner Sekunde altbacken klingt. Im Gegenteil, Tracks wie "Finger Painting (With the Enemy)", "Kellogg's, Bombs, & Cracker Jacks" oder "Compulsion Of Virus And Fever" sind mit dermaßen fetten Riffs und spannenden Breaks ausgestattet, dass sie zu tatsächlichen Genre-Highlights entwickeln. Bei den ersten Tönen von "March Against Me" muss man dann zwar schon schlucken, doch bald fangen einen auch die balladesken Trommel-Rhythmen und man freundet sich schon bald mit Gedanken an, dass Ill Nino ein von hinten bis vorne großartiges Werk gemacht haben könnten. Weil es ganz am Schluss dann zwar doch das recht öde "De Sangre Hermosa" zu hören gibt, stimmt das nicht ganz, mit etwas auch 2008 noch Innovativem und besonders Lebendigem aus dem Hause NuMetal haben wir es dann aber doch zu tun.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister