Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Anti-Flag - The Bright Lights Of America

Anti-Flag - The Bright Lights Of America
Red Ink/Sony BMG Music
Format: CD

Anti-Flag machen jetzt auf dicke Hose - und niemand hat was dagegen. Denn Anti-Flag dürfen das ja irgendwie. Die dürfen eh nahezu alles machen und kein Punkrocker ist ihnen dafür böse. Für ihr neues Album haben sie sich nun Produzent Tony Visconti in Studio geholt und damit einen Mann, der durch Arbeiten mit Morrissey, Bowie oder T-Rex natürlich weiß, was ein fetter Sound ist, der aber bisher nicht gerade als großer Drei-Akkordler auffiel. Diese sind Anti-Flag aber schon lange viel zu wenig, nur treiben sie es diesmal auf die Spitze, ohne ihren Stil dabei groß zu verändern.

Weiter punkrocken sie sich ihren Frust und ihre Wut von der Seele und lassen sich von niemandem den Mund verbieten, legen dabei aber noch mehr Wert auf Hymnen, Eingängigkeit, große Momente und die Faust zum Himmel. Sie setzen Kinderchöre oder ein Cello ein, haben am Ende sogar eine akustische (Folk-)Nummer im Programm und sind trotzdem in jedem Moment sofort als Anti-Flag zu identifizieren. Und die gewinnen mit diesem Album auf ganzer Linie. Songs wie der Opener "Good And Ready", der famose Titeltrack oder das großartige "The Modern Rome Burning" nämlich gehören zu den aufregendsten Tracks, die Anti-Flag bisher aufgenommen haben. Noch nie klangen sie so mitreißend, so intensiv und gleichzeitig so poppig und massenkompatibel und dabei stets ehrlich, direkt und nur nach sich und ihrer verdammt dicken Hose.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister