Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Death Cab For Cutie - Narrow Stairs

Death Cab For Cutie - Narrow Stairs
Atlantic Records/Warner Music
Format: CD

Ben Gibbard, der Kopf hinter den amerikanischen Indie-Helden Death Cab For Cutie, macht seinem Ruf, genial, aber auch irgendwie verquer zu sein, alle Ehre. "Narrow Stairs" ist vor allem eines nicht geworden: Ein glattpolierter, gut verkäuflicher Nachfolger des Erfolgsalbums "Plans". Schon dafür sollte man Gibbard Respekt zollen. Vielmehr verlässt er sich auf seine Intuition und die altbekannte Vorliebe für klassischen amerikanischen Indierock der Marke Built To Spill oder Grandaddy. Insofern knüpft "Narrow Stairs" auf geniale Weise da an, wo die, natürlich ganz subjektiv gesehen, beste Platte der Band "Transatlanticism" aufhörte.

"Es ist eine Rockplatte" verlautbarte so banal wie richtig Produzent und Gitarrist Chris Walla in einem Interview. Natürlich gibt es auch auf dem neuen Output wieder typische Indie-Hits wie das schmissige "No Sunlight" oder "Long Division". Doch bereits die Auswahl der Single macht deutlich, dass es dem Vierer auf dieser Platte nicht darum geht, einen radiotauglichen Hit abzuliefern. Wer sonst würde ausgerechnet das knapp neunminütige "I Will Possess Your Heart" auskoppeln, wo die Platte doch weit kompaktere Songs zu bieten hätte? Man darf vermuten, dass Gibbard, Walla und Co. das Ganze als bewussten Gegenpol zu ihrem ersten Major-Output "Plans" sehen. Genau so klingt "Narrow Stairs". Vielfältig und prall gefüllt mit anarchischer Spielfreude. Welche Band schafft das schon auf ihrem achten Album?



-Carsten Wilhelm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister