Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kim And The Cinders - Kim And The Cinders

Kim And The Cinders - Kim And The Cinders
Crunchy Frog/Cargo
Format: CD

Kim And The Cinders sind Kim "Kix" Jeppesen und sein Bruder Bo, die beide in der durchgeknallten Psychobilly-Band Powersolo spielen. Außerdem ist Ulrik "Horatio" Lindez dabei. Der spielt Instrumente wie Banjo, Orgel oder Mandoline. Als Trio sind die drei Dänen nun angetreten, um sich selbst musikalisch komplett auszutoben und uns damit reichlich Nerven zu kosten.

Dieses Debüt ist kein Debüt. Es ist nicht einmal ein Album. Es ist eine Sound- und Stil-Compilation, ein wirrer Mix und manchmal nervige Angelegenheit. Dabei beginnt es mit der nach leicht verschrobenen U2 klingenden Eröffnung "Today Is A God Day" noch recht harmlos. Geradezu interessant. Doch dann legen die drei Nordlichter los. Sie spielen und experimentieren mit Country, Folk, französische Chansons, LoFi-Indie, Sprechgesang und Brit-Pop und scheinen dabei nicht das Ziel zu verfolgen, ihren Hörern schöne Stunden zu beschweren. Der Hörer scheint ihnen geradezu egal. Sie werfen uns ihre Songs zwischen Beck, Johnny Cash, den Leningrad Cowboys, Frank Zappa, den Eels, Blur, den Beatles und Ween vor die Füße - und wir müssen schauen, was wir damit anfangen. Manch einer wird sie direkt in die Tonne werfen, andere dagegen machen sich die Mühe und geben den Nummern eine zweite, eine dritte Chance. Und nur die werden dann auch die kleinen und großen Highlights auf diesem Silberling finden. Denn ja, die gibt es.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister