Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Loudon Wainwright III - Recovery

Loudon Wainwright III - Recovery
Yep Roc/Cargo
Format: CD

Was wäre, wenn man in der Zeit zurückreisen und alles noch mal machen könnte? Diese Frage haben sich ja schon viele gestellt und wer aufrichtig und integer sein möchte, der sagt, dass er alles genau so machen würde, wie damals. Das ist für einen Songwriter natürlich inakzeptabel. Jeder, der schon mal einen Song aufgenommen hat, der weiß schließlich, dass die jeweilige Aufnahme einen bestimmten Moment repräsentiert. Und so folgte Loudon Wainwright III den Anregungen seines Produzenten, Joe Henry, als dieser während der Arbeiten zu den Songs für den "Knocked Up"-Soundtrack vorschlug, die alten Kammellen aus Loudons ca. 40-jähriger Karriere noch einmal aufzulegen. Wainwright und Henry entschieden sich dabei für einen Mittelweg in Bezug auf das "alles noch mal machen". Die Arrangements wurden zwar gegenüber den meist akustischen Solo-Nummern der Originalversionen aufgefüttert - aber längst nicht so radikal, wie das von jemandem wie Joe Henry zu erwarten gewesen wäre. Wainwright änderte zwar die generelle Marschrichtung in Richtung "abgeklärt" und "düster" - jedoch längst nicht in der Art eines Erneuerers. Eher betrachtet er seine Jugend - bis hin zurück zu seinen "School Days" vom ersten Album von 1970 - hier mit einer Art liebevoller Wehmut. Insgesamt kommen die Sachen so eine Spur jazziger als erwartet rüber, klingen aber dennoch nicht grundsätzlich unvertraut. Insofern hat Loudon Wainwright also damals wie heute eigentlich alles zumindest richtig gemacht. Alleine diese Erkenntnis ist einen Versuch wie diesen schon wert.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister