Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Joey Cape - Bridge

Joey Cape - Bridge
Bad Taste/Soulfood
Format: CD

Vor vier Jahren startete Joey Cape seinen ersten Solo-Anflug. An der Seite von No Use For A Name-Sänger Tony Sly veröffentlichte er einige nur von ihm und fast komplett akustisch eingespielte Nummern seiner Hauptband Lagwagon. Das Ergebnis war wunderschön, hatte den Charme seines inzwischen nicht mehr existenten Bad Astronaut-Projekts und war das komplettes Gegenteil zu dem, was Cape mit LW oder Me First And The Gimme Gimmes sonst so macht. Nun gibt es das nächste Album, auf dem dick der Name Cape steht und wenn man dieses hört, kann man sich nicht vorstellen, zu was für einem Proll der Typ auf der Bühne wird. Dafür sind die Songs viel zu intim, zu intensiv, beeindruckend persönlich am Ende auch viel zu gut. Cape lässt seiner melancholischen, seiner nachdenklichen und seiner romantischen Seiten freien Lauf. Er leidet und hofft, er kämpft und trauert. Er spielt mit Country und Lagerfeuermusik, er verzichtet - fast komplett, man höre: "Home" - auf Lärm und Tempo, sondern schmeißt mit Gänsehaut-Balladen und Kuschelrockern nur so um sich. Er bewegt sich nahe am Schmalz, aber bekommt stets die Kurve und veröffentlicht mit "Bridge" ein beeindruckend ergreifendes Album.


-Mathias Frank-


MP3: "Errands"

Surfempfehlung:
www.myspace.com/joeycape



Joey Cape


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister