Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Compilation - Hollywood, Mon Amour

Compilation - Hollywood, Mon Amour
Pias/Rough Trade
Format: CD

Wenn man weiß, dass dieser Sampler den Untertitel "80's Movie Songs Reinvented" trägt und dahinte Mark Collin von Nouvelle Vague steckt, dürfte einen das Resultat nur wenig überraschen. Der Produzent schnappte sich mehr oder weniger begnadete bzw. bekannte Sängerinnen und spielte mit ihnen durch Filmen aus den 80er Jahren bekannt Lieder neu ein. Im chiligen, wavigen, jazzigen oder lässigen Gewand.

Die durch Morcheeba bekannte Sky zum Beispiel hört man beim Blondie-Klassiker "Call Me" (aus "American Gigolo") oder dem von Duran Duran stammenden James Bond-Klassiker "A View To A Kill" und in beiden Fällen gefällt das Ergebnis. Juliette Lewis singt "This Is Not America" aus "Der Falke und der Schneemann" und setzt ihre Stimme nicht weniger als perfekt ein. Der Song ist sexy, düster, eindringlich. Grandiose Version! Ebenfalls groß geworden sind der Simple Minds-Klassiker "Don't You (Forget About Me)" und durch die akustische Klampfe und der wundervollen Stimme der schwedischen Sängerin Katrine Ottosen tatsächlich auch die "Rocky"-Hymne "Eye Of The Tiger". Ob man dagegen auch "Footloose" nehmen musste, ist nicht ganz klar, der Song gewinnt auch mit Cibelle am Mikro nicht. Und beim "La Boum"-Track "Reality" vermisst man trotz markanter Percussion ein wenig das Neue. Weil die weniger geglückten Versionen jedoch eindeutig in der Minderheit sind und weil es einfach irre Spaß macht, die ganzen alten Schinken mal wieder zu hören, ist "Hollywood, Mon Amour" eine äußerst unterhaltsame und spaßige Platte.



-Mathias Frank-



Surfempfehlung:
www.hollywoodmonamour.com



Compilation


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister