Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Fantomas Melvins Bigband - Live From London 2006

The Fantomas Melvins Bigband - Live From London 2006
Ipecac/Soulfood
Format: DVD

Big Band. Man denkt an James Last und leichte Unterhaltung. Wenn die Big Band aber aus Mike Patton und seinen Fantomas sowie den Melvins besteht, sieht es anders aus. Gar nicht leicht. Im Gegenteil. Schwere Kost. Leckere Kost.

Patton und die Melvins arbeiten nicht zum ersten Mal zusammen, jetzt treiben sie es auf die Spitze. In London standen Fantomas und die Melvins gemeinsam auf der Bühne. In voller Montur, mit zwei Schlagwerkern (einer von ihnen ist Dave Lombardo), zwei Gongs, reichlich Equipment und einem kreischenden und völlig durchgeknallten Patton an vorderster Front. Sie spielten sich alle gemeinsam in einen Wahn. Es war nicht anders zu erwarten. Sie schreien und schluchzen, sie wüten und malträtieren. Und das alles machen sie schlicht lässig. Als ob sie nie etwas anderes machen würden. Machen sie ja auch nicht wirklich. Sie spielten beziehungsweise zertrümmerten Stücke ihres gemeinsamen "Millenium Monsterwork", sie spielten Songs von den Melvins und Fantomas. Ein Highlight ist sicherlich das fulminante "Night Goat", chaotisch wird's beim gekreischten Highspeed-Metaller "Hooch", fast schon entspannt kommmt "Spider Baby". Interessant ist es immer. Die vollen 41 Minuten. Gut, das Bild ist nicht immer ganz perfekt und ob man die Audio-Kommentare von Dale Crover, King Buzzo, Ipecac-Begründer Greg Werckman und Danny DeVito braucht, sei dahin gestellt, ein Erlebnis ist "Live From London 2006" aber ganz bestimmt.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister