Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jane Monheit - The Lovers, The Dreamers And Me

Jane Monheit - The Lovers, The Dreamers And Me
Concord/Universal
Format: CD

Von der Disposition her ist Jane Monheit die heißblütigste der amerkianischen Jazz-Chanteusen - jedenfalls im Vergleich mit ihrer direkten Konkurrentin, der leicht unterkühlten Diana Krall. Während allerdings letztere - sicherlich nicht zuletzt beeinflusst von ihrem Gatten Elvis Costello - hin und wieder auch musikalisch experimentiert, bleibt Jane Monheit nach wie vor lieber bei klassischen Verhaltensmustern. Innerhalb dieses klar abgesteckten Rahmens bietet das vorliegende Werk jedoch Abwechslungsreiches und Erstaunliches. Unterstützt von einer kleinen Big Band und eingehüllt in vielschichtige, betont abwechslungsreiche Arrangements lotet Jane Monheit auf diesem Album die Möglichkeiten aus, die sich ihr als Interpretin bieten. Das reicht dann musikalisch vom düsteren Soundtrack für den Film-Noir, der nie gedreht wurde, über die coole Blues-Ballade und eine Prise Soul bis hin zu butterweichen Bossa-Versuchen (auf portugiesisch) und inhaltlich vom klassischen Repertoire (Cole Porter, Jimmy Dorsey) bis zu zeitgenössischen Songwriterinnen (Corinne Bailey Rae und Fiona Apple) - obwohl Jane dabei nicht so weit geht, mit dem Pop zu flirten - es ist nur so, dass selbst sie (die mit diesem Rezept enorm erfolgreich ist) der bloßen Repertoirepflege langsam überdrüssig wird. Des Weiteren wollte sie - so sagt sie selbst - einmal in andere Rollen hineinschlüpfen. Insgesamt ist ihr das recht gut gelungen - auch wen sich der geneigte Hörer zuweilen einmal ein wenig mehr musikalischen Wagemut gewünscht hätte.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.janemonheitmusic.com



Jane Monheit


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister