Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Drowning By Numbers - Lose Control

Drowning By Numbers - Lose Control
Alhambra Music
Format: CD

Damals, als er noch der Chef der Kölner Band Bones war, bezeichnete René Dohmen sich gerne als "Pop-Fuzzy" - was wohl meinte, dass er nichts gegen Melodien und vielseitige Arrangements hatte. Nachdem die Bones das Zeitliche gesegnet hatten, klappte es aber nicht so recht mit diversen Nachfolgeprojekten, so dass sich Dohmen - zusammen mit seinem Partner Dürbeck - recht erfolgreich auf das Metier Filmkomposition verlegte. Nun, nach längerer Bedenkzeit, meldet sich Dohmen mit einer soliden Rockscheibe wieder zurück. Das Bandprojekt Drowning By Numbers geistert dabei schon eine ganze Weile mehr oder minder konkret herum. Die hier vorgestellten Tracks wurden bereits im Vorfeld ausgiebig live getestet. Das macht sich bemerkbar: Die 13 Nummern (darunter eine ELO-Cover-Version "Evil Woman") marschieren stramm, druckvoll und geradlinig daher. Musikalisch orientieren sich Dohmen & Co. am New-Wave-Rock der 70er und 80er: Wire und die Gang Of Four sind z.B. als Einflüsse deutlich zu erkennen. Dazu gibt's eine Portion Krautrock in Form rollender Basslinien und besonders Dany Dückers Drumming, das sich anhört wie eine unverhohlene Hommage an Jaki Libezeit. Filmfan Dohmen ("Drowning By Numbers" ist der Titel eines Peter Greenaway Films und das Covermotiv ist mehr oder minder direkt dem Film "Donnie Darko" entliehen) ist dabei immer noch ein wenig der alte Pop-Fuzzy geblieben- zumindest, was den einen oder anderen Refrain betrifft. Ansonsten ist "Lose Control" (wobei hier übrigens zu keiner Sekunde die Kontrolle verloren geht) eine ziemlich schnörkellose No-Nonsense-Angelegenheit geworden.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister