Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The King Blues - Punk & Poetry

Platte der Woche

KW 28/2011


The King Blues - Punk & Poetry
Transmission/Rough Trade
Format: CD

Es dauert nur ein paar Augenblicke. Ein paar Töne, ein paar Worte. Und dann haben sie einen. Dich und mich. The King Blues kommen mit einer mitreißenden Mischung aus Pop, Punk, Reggae, HipHop und Ska um die Ecke und werden mit diesem Sound und dieser Platte die Massen rocken. Denn hier ist ein Song spannender als der andere, an jeder Ecke wird man überrascht, umgerannt, mitgerissen. Und kommt aus dem Staunen gar nicht mehr wirklich heraus. Denn geht das? Darf man das? The King Blues machen es und hauen mit "Punk & Poetry" eine ziemlich großartige Scheibe raus.

Der dubbige Opener "The Last Of The Dreamers" und das anschließende "We Are Fucking Angry" geben den Inhalt der Scheibe vor. Es wird politisch, es wird wütend und es wird böse. Aber gleichzeitig eben auch erschreckend tanzbar und musikalisch verrückt. The King Blues rappen und dancehallen, experimentieren mit Beats und Ska und machen einfach wahnsinnig gute Nummern zwischen Rancid und The Streets. Grob gesagt. Sie gehen nämlich eins, zwei, drei, vier Schritte weiter und kreieren Hits wie das vorab veröffentlichte "Set The World On Fire", das chillige "The Future's Not What It Used To Be" oder das aus Punkrock und Rapmusik bestehende und trotzdem straighte "I Want You". Und einige viele mehr. Ausnahmlos gute Platte.



-Mathias Frank-


Video: "Set The World On Fire"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister