Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Between The Buried And Me - Automata II

Between The Buried And Me - Automata II
Warner Music
Format: CD

Als im März das Album "Automata I" erschien, nannten wir es einen Genuss, betörend schön, aufregend und freuten uns Mathcore Kornschen NuMetal, Metal, Prog und Ambient, Pink Floyd-Momente, Extrem-Metal-Geballer und Hardcore-Grooves. Jetzt kommt der bereits angekündigte zweite Teil und es klingt gleichzeitig wie sowohl eine Drohung als auch ein Versprechen, wenn Between The Buried And Me-Bassist Dan Briggs sagt: "'Automata II' sees us at our most dynamic and most creative. It feels like turning a page into a whole new terrain and us working all these years together to arrive at this point. It's quirky, adventurous, melodic, dark and full of theatrics."

Nur vier Songs sind auf dem Album, einer davon ("Glide") im Grunde nur Interlude bzw. Intro für "Voice of Trespass", der Rest: Überragend. Der Opener "The Proverbial Bellow" zum Beispiel ist ein 13 Minuten langes Abenteuer voller Wendungen und Überraschungen, Spielereien und Höchstleistungen. Der Song ist still und lärmig, verkopft, eingängig und immer mit Groove, zwischendurch geht es grob in Richtung Ghost, später in die andere Richtung, niemals möchte man, dass es aufhört. "Voice of Trespass" dann mischt Swing mit Metal, Jazz und Rockabilly treffen auf Prog, Lässigkeit auf Aggressivität - und ja, das ist krank und das bleibt krank, ist aber einzigartig und überragend. Danke Between The Buried And Me! Danke auch für das abschließende The Grid", diesen fast zehn Minuten langen, atmosphärischen, harten, dabei opulenten, fast schon eingängigen und im Vergleich zum Song davor tatsächlich einfachen Song. Und danke für  "Automata". I und II.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister