Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Coeur De Pirate - Coeur De Pirate

Platte der Woche

KW 33/2010


Coeur De Pirate - Coeur De Pirate
Le Pop Musik/Groove Attack
Format: CD

Coer De Pirate - oder kurz CDP - das ist die Franco-Kanadierin Béatrice Martin, die diesen nom de plume sicherlich nicht zum Spaß gewählt hat, denn wie ein Pirat ist sie von oben bis unten tätowiert. In Frankreich bzw. dem frankophonen Teil der Welt ist sie längst ein Supertstar. Innerhalb eines Jahres fand sie zunächst über das Web und dann über Dauerpräsenz auf französischen Bühnen (bis hin zum legendären Olympia) ihr Publikum, das ihre perfekt inszenierten Piano-Folkpop-Chansons frenetisch feiert und mitsingt - gerade so, als sei sie die erste, die jemals so etwas fabriziert hat. Das ist sie natürlich nicht - aber zweifelsohne treffen ihre liebevoll inszenierten, autobiographisch gefärbten und poetisch angehauchten Chansons den Nerv der Zeit. Ganz mal davon abgesehen, dass sie makellos und perfekt inszeniert daherkommen.

Lediglich mit der Lauflänge der jetzt endlich auch bei uns erscheinenden Debüt-CD hat sie so ihre Probleme, wenn sie die ca. 35 Minuten Material bei Live-Auftritten viel zu schnell verbraten hat und dieses mit Coverversionen (von Gainsbourg über Malajube und Air bis zu Rihanna) und neuen Stücken, die auch auf der deutschen Ausgabe noch nicht dabei sind, auffüllen muss. Es gibt allerdings einen Bonus auf der hierzulande erscheinenden Version und zwar einen Remix von CDPs Hit "Comme des enfants" - der freilich ein wenig am Thema vorbei geht. Ansonsten wurde die Reihenfolge der Songs umgestellt (was keinen Sinn macht, da so etwas das letzte Stück mit dem Titel "Schwarzblende" mitten im Oeuvre zu finden ist) und offensichtlich wurden die Stücke auch neu gemastered - was nicht notwendig gewesen wäre. Das ändert natürlich nichts am Rest: Es gibt ansteckend mitreißenden, akustisch orientierten, persönlich gefärbten und jugendlich frischen Franko-Pop, wie man ihn besser eigentlich nicht machen kann. Und dass Béatrice aus Kanada kommt, kann man hierzulande (wo die minimal andere Aussprache des französischen Idioms keine Rolle spielt) immerhin noch an der folkigen Note nachvollziehen, mit der sie ihre Chansons verziert.



-Ullrich Maurer-


Video: "Ensemble"
Video: "Comme des enfants"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister