Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Tusq - Patience Camp

Tusq - Patience Camp
Strange Ways/Indigo
Format: CD

Tusq, das weiß man jetzt langsam, bestehen aus Mitgliedern von Schrottgrenze, D-Sailors, Herrenmagazin und The Coalfield. In dieser neuen Konstellation beschreiten sie jedoch ganz andere Pfade - abseits von Punkrock. Ihr Debütalbum "Patience Camp" bewegt sich zwischen epischem Prog-Rock der Marke Motorpsycho und melodieseligem Indierock à la The Soundtrack Of Our Lives, ohne dabei jedoch das eigene Standbein zu verlieren.

Der Titel "Patience Camp", bezieht sich vielleicht - so kann man sich gut vorstellen - auf die einsame Hütte irgendwo in Finnland, in die sich Tusq für die Aufnahmen des Albums zurückgezogen haben. Zu viert ganz allein mitten in den endlosen finnischen Wäldern eingeschneit - kein Wunder, dass da solche Songs herausgekommen sind: Mal melancholisch, mal hymnisch, immer kraftvoll und voller Sehnsucht. Und mit Akkordeon.

Einzig die erste Single "You And I" schrammt haarscharf am absoluten Kitsch vorbei, bei der sonstigen Qualität des Albums ist das jedoch zu verschmerzen. Stärkstes Stück der Platte ist zweifelsohne das treibende "Let The Fairies Lead The Way", aber auch "Fortune", "Love Vs. Reason" und "History Lane" wissen mitzureißen. In den 1990er Jahren hätte man dazu wohl "Alternative Rock" gesagt. Schön, dass Tusq uns ein Stückchen davon zurückbringen.



-Felix Maliers-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister