Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Go! Team - Rolling Blackouts

The Go! Team - Rolling Blackouts
Memphis Industries/Pias/Rough Trade
Format: CD

Der Vorab-MP3-Track "T.O.R.N.A.D.O.", der hier nun als Opener fungiert, versprach schon mal einiges: Wie immer bei The Go! Team ging es mit viel Power nach vorne, dazu konnte man tanzen und es hatte irgendwas mit Cheerleading zu tun. Die bahnbrechende Weiterentwicklung war hier also noch nicht zu erkennen. Hartgesottene Fans wollten diese vielleicht auch gar nicht, nach dem Zweitwerk "Proof Of Youth" könnte man sich das aber schon langsam mal wünschen.

Und siehe da: Auf dem neuen Album "Rolling Blackouts" sind The Go! Team tatsächlich ein Stück weit abgerückt von dem wilden Mix aus Oldschool-Hip-Hop-Sounds, Rap-Kaskaden, Garagenrock, Dance, Cheerleading Chants und jeder Menge Samples. Hier ist deutlich mehr Handgemachtes zu finden als noch auf den beiden Vorgängern. Das liegt daran, dass der Entstehungsprozess in der für The Go! Team umgekehrten Reihenfolge ablief: Mastermind Ian Parton fing nicht wie sonst mit den Samples an, sondern zum Beispiel mit einem echten Schlagzeug - wozu dann die passenden weiteren Instrumente, Stimmen - und ja, auch die Samples - gefunden werden mussten.

So finden sich als Gastsängerinnen Lispector, Angèle David-Guillou, die höllisch talentierte junge Rapperin Dominique Young Unique und Satomi Matsuzaki von Deerhoof, die ja ebenfalls gerade erst ihr neues Album veröffentlicht haben. Dabei ist interessant zu beobachten, wie sehr The Go! Team ihren Sound der jeweiligen Lead-Stimme anpassen. Natürlich klingen die Stücke mit Unique noch am ehesten wie ältere Stücke der Band, während z.B. "Buy Nothing Day" mit Cosentino fast schon von Best Coast sein könnte und fast nur noch am Rhythmus als The Go! Team-Song erkennbar ist.

Ein klitzekleines bisschen geht The Go! Team damit ihr Alleinstellungsmerkmal verloren, ist doch der Einfluss der jeweiligen Gäste deutlich herauszuhören. Dadurch gewinnt das dritte Album der Brightoner jedoch an Tiefe und die Band zeigt, dass mehr in ihr steckt, als Ian Partons Sample-Wahn. Somit ist "Rolling Blackouts" eine Steigerung zum Vorgänger und ein Album mit jeder Menge Spaß drauf.



-Felix Maliers-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister