Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kekal - 8

Kekal - 8
Whirlwind/CMS
Format: CD

Bei einer Platte, die mit dem nach vorne gemischten Geräusch eines Handys beginnt, das sich bei seiner Funkzelle anmeldet, ist man ja zumindest mal vorgewarnt... Gut so, denn was das indonesische Krach-Kollektiv hier offeriert, ist einzigartig. Die geheimnisvolle Formation (Zitat Promosheet: "Kekal besitzt seit 2009 keine offiziellen Bandmitglieder mehr. Dies soll den artifiziellen Charakter der Band hervorheben.") hat offensichtlich Roots im Black Metal und klingt auf "8" denn auch teilweise so, als hätten sich die Progressive Black Metal-Götter Sigh nicht dem Teufel, sondern dem Industrial verschrieben. Das mit auffallend hohem Pegel und hoher Dynamik auch als Boxentester taugende Opus wirft den Hörer permanent von einer Kurve in die nächste. Die musikalische Achterbahnfahrt klingt mal wie der Soundtrack von "Matrix I" während eines schlechten Trips genossen ("Gestalt Principles Of Matter Perception"), mal wie ein Tape von Daft Punk, das aufgrund von Bandsalat teilweise rückwärts läuft ("The Regulars"), dann wieder wie eine verwehende Erinnerung an Ulvers Blake-Anverwandlung "The Marriage Of Heaven And Hell" oder wie der Schwanensang eines absaufenden U-Boots ("End Unit Of The Universe"). Katastrophal, klaustrophopisch, Kekalisch. Muss man sich das geben? Natürlich nicht, sollte man aber.


-Klaus Reckert-


Kekal - Isolated (2007)


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister