Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
TV On The Radio - Nine Types Of Light

TV On The Radio - Nine Types Of Light
Interscope/Universal
Format: CD

Schon das erste Stück mit dem ironischen Titel "Second Song" gibt die Richtung vor, die "Nine Types Of Light", das nun mehr vierte Album von TV On The Radio, bestimmen soll: Poppiger, souliger und vor allem zugänglicher ist es geworden.

Das konnte man auch schon durch den eigenwilligen Vorab-Track "Caffeinated Consciousness" erahnen, der hier nun als letztes Stück fungiert. Beim Hören des völlig überzuckerten Ohrwurm-Refrains haben viele vielleicht gedacht: "Wer seid ihr und was habt ihr mit meinen TV On The Radio gemacht?!" Doch im Kontext von "Nine Types Of Light" macht plötzlich alles Sinn.

Für die Aufnahmen des Albums hat sich die Band erstmal aus dem Moloch New York City verabschiedet und sich in David Siteks neuem Haus inklusive Studio in Los Angeles getroffen. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum so Vieles auf "Nine Types Of Light" plötzlich so sonnendurchflutet und positiv klingt ("Keep Your Heart", "You", "Killer Crane"). Auch die bedrohlich wummernden Bässe, die sonst den Sound der Band stets bestimmt haben, sind plötzlich gar nicht mehr bedrohlich, sondern erzeugen eine wohlig-warme Grundstimmung. Und eben in diese Grundstimmung fügt sich die fantastische Stimme von Sänger Tunde Adebimpe ganz hervorragend ein - war er doch schon immer ein Soulman, der irgendwie in diese versponnene Artrock-Combo hineingeraten ist.

Natürlich ist "Nine Types Of Light" nach wie vor auf höchste Art und Weise durchdacht. Immerhin stecken noch immer die Frickel- und Sound-Genies Dave Sitek, Kyp Malone und Co. dahinter. Sie können's eben doch nicht ganz lassen, wie z.B. bei "No Future Shock" oder "New Cannonball Blues" zu hören ist. Aber der Wandel hin zum schmachtenden Soul, zu echten Love Songs ("Will Do"), der ist hier mit Bravour gemeistert. Umso bitterer ist es, dass Bassist Gerard Smith am Morgen des 20 April 2011 an Lungenkrebs verstarb. R.I.P.



-Felix Maliers-


Video zur Single "Will Do"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister