Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Emerson Lake & Palmer - From The Beginning

Emerson Lake & Palmer - From The Beginning
Sony Music
Format: Boxset

Diese verblüffend günstig angebotene Box kann jedem Prog-Freund ans Herz gelegt werden, der beim EL&P-Kanon nicht ohnehin schon komplett bestückt ist oder nur auf dumpf-tönenden, verkratzten Altvinyls zurück greifen kann. Es gibt zwar bereits etliche Kompilationen - die hier enthaltene Discografie listet sieben -, doch wohl keine ist so wertig gemacht und bietet dabei noch so relativ viel exklusiven Mehrwert. Beispielsweise die 18-minütige "Rondo"-Version der ursprünglichen The Nice-Nummer aus dem EL&P-Gründungsjahr 1970 ist hörenswert, aber war bislang unveröffentlicht. Gleiches gilt für "Oh My Father", vor allem aber für die Live-Version von "Hoedown" von 1973 auf CD2. Eine Erstveröffentlichung stellt auch die hier gebotene Fassung von "Still You Turn Me On" dar und auch die Single-B-Seite "When The Apple Blossoms" dürfte manchem Fan neu sein. CD5 birgt einen kompletten Auftritt der Prog-Giganten beim Mar Y Sol-Festival 1972 in Puerto Rico. Hier gibt es also jede Menge neues oder rares Material (wie eine Version von "Pirates" ohne Orchester) zu entdecken, anhand dessen sich der kreative Auf- und - leider muss es gesagt werden - auch der Abstieg dieses spannenden britischen Trios nachvollziehen lässt. Also der Abstieg zu platten Pop-Niederungen wie "Tiger In A Spotlight", "Touch And Go", "Black Moon" oder jammervolle Kitschbatzen wie "Watching Over You" oder "Footprints In The Snow". Und zum zeitweiligen Auseinanderbrechen der Band 1979 oder der (hier nicht dokumentierten) alternativen Besetzung als Emerson Lake & Powell.

Der Pop-Faktor wird in Summe aber beispielsweise durch die Dokumentation der klassischen Einflüsse der drei Herren (vgl. etwa "Piano Concerto No. 1", Prokofievs "Romeo And Juliet" oder die gesamten "Pictures At An Exhibition" in einer Live-Fassung von 2007) mehr als aufgewogen. Ein Interview-Schnipsel - 1:40 zu Aaron Copeland - untermauert den dokumentarischen Anspruch ebenso wie die Integration des Materials von Vorläufer-Bands wie Atomic Rooster und The Nice auf CD1. Mit den genannten Einschränkungen und u.a. aufgrund der Ausstattung mit 60-seitigem Booklet prallvoll mit alten Fotos sehr habenswert und für den Fan gar unerlässlich.



-Klaus Reckert-


"From The Beginning", live beim 40 Jahre-Jubiläums-Konzert 2010, High Voltage, London


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister