Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Monostars - Absolut!

Monostars - Absolut!
Zick Zack/What's So Funny About/Broken Silence
Format: CD

Seit man neue und interessante deutschsprachige Bands mittlerweise fast mit der Lupe suchen muss, ist das neue Album der Monostars, die immerhin schon seit 1995 im Spiel sind, eine angenehme Überraschung. Ihre mittlerweile sechste Platte trägt den Titel "Absolut!".

Düsterer Post-Wave, der von schönen Gitarrenflächen getragen wird und eine durchgehend melancholische Atmosphäre erzeugt, dominiert das Album. Die Beats sind treibend ("Malewitsch"), die Arrangements gerne ausufernd ("Staub"). Einzig und allein Sänger Norbert Graesners Stimme will hier nicht so recht ins Klangbild passen: Sein nasaler Gesang ist ein bisschen dünn für den scheppernden, hallenden und flirrenden Sound der Platte.

Besser funktioniert die Kombination aus Musik und Gesang in Stücken, die durch sparsame, vom Noise-Künstler Anton Kaun a.k.a. Rumpeln eingespielte Elektro-Effekte, aber vor allem durch den Einsatz eingängiger Refrains zumindest klanglich etwas weniger finster ausfallen (z.B. "Transformers"). Graesners Texte klingen bisweilen etwas ungelenk (z.B. im Refrain von "Dunkelrot"), sind dafür aber umso nachdenklicher und erinnern in ihrer Dringlichkeit auch mal an die späten Kante.

Zugegeben: Das Album hat seine Längen - immerhin beträgt die Spieldauer fast 57 Minuten! Wer aber durchhält, wird mit tollen Songs wie "Hunde", dem elegischen "Staub" oder "Die richtige Idee" belohnt. 1999 hätten die Monostars mit "Absolut!" sicherlich viele Fans mit Trainingsjacke und Seitenscheitel gefunden. Aber die hören ja vielleicht auch heute noch zu.



-Felix Maliers-


Video zu "Unsichtbar"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister