Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Evereve - E-Mania

Evereve - E-Mania
Massacre Records/Connected
Format: CD

O.k., was tut sich bei Evereve? Benjamin Richter hat Handtuch und Gesangsmikrofon hingeschmissen (das ist herb, wenn man bedenkt, dass die Band schon einmal einen Sänger verloren hat – damals sogar durch Selbstmord...). Macht aber diesmal nichts, da jetzt beides vom Keyboarder "MZ Eve 51" gerne und gut aufgefangen wurde). Macht um so weniger, denn da besagter MZ schon vorher schon immer tüchtig mitgesungen hatte, ergibt sich kaum ein hörbarer Unterschied zum Voralbum von 1999, "Regret". Sogar für meinen Geschmack zu wenig Unterschied. Mag ja sein, dass die Gitarrenaufnahmeweise wirklich verbessert werden konnte, generell weist die CD tatsächlich einen ausgesprochen toll produzierten Sound auf, das Grundstrickmuster aber wurde wirklich nicht angetastet oder erweitert, schön für die knallharten Fans, schlecht für die Weiterentwicklung.

Seit 1993 strickt man nun schon an diesem molligen Gothic-Sound aus tiefen Vocals, die immer ein bisschen (aber nie genug) nach den genialen Dark klingen, orchestralen Passagen, die innige My Dying Bride-Rezeption veraten (aber nie genug), aus eingestreuten Effekten beruhend auf Samples und Machine Programming (diesmal wieder: Jörg Hüttner) sowie weiblichen Gesangsadditionen. Die Band selbst bezeichnet das Gebotene auf ihrer Homepage u.a. als Psychotic-schizophrenic. Das Kokettieren mit der geistigen Gesundheit bleibt immer ein wenig fragwürdig. Aber wenn die das ernst meinen, sollten sie unbedingt mal Neurosis hören. Danach dürfte dann wirklich eine Therapy? fällig sein...



-Klaus Reckert-



Surfempfehlung:
www.evereve.net

Evereve


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister