Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Joe Bonamassa - Beacon Theatre - Live From New York

Joe Bonamassa - Beacon Theatre - Live From New York
Provogue/Mascot/Rough Trade
Format: 2DVD

Es gibt mittlerweile ja doch einige Live-Veröffentlichungen vom Bluesrock-Superstar Joe Bonamassa (voc, guit; u.a. auch: Black Country Communion). Dennoch ist diese Doppel-DVD ein Must-have. Der Fun geht schon mit einer auch die DVD einleitenden Idee los: Joe wollte mal ausprobieren, wie es sich als Straßenmusiker in Big Apple so aushalten lässt. Drum stellte er sich nur mit einer akustischen Gitarre bewaffnet in die U-Bahnstationen der Metropole und musizierte, was das Zeug hielt. Ergebnis: "not a single Dollar" (vgl. Intro des Konzerts sowie der als Bonus auf DVD2 enthaltene Kurzfilm "A Busker's Tale"). Weit überdurchschnittlich ist auch die Ausstattung der DVD - die wertige Papp-Hülle, das exzellent und mit vielen Fotos gestaltete Booklet sowie das antikisierende Artwork!

Die Setlist des Abends im so legendären wie atmosphärischen Beacon Theatre (vgl. z.B. auch "Peakin At The Beacon") bringt Publikumslieblinge (Warren Haynes "If Heartaches Were Nickels"), vor allem aber seltener gehörtes Material (z. B. Rory Gallaghers "Cradle Rock" mit starker Slide-Gitarre, Gary Moores "Midnight Blues" oder Leonard Cohens "Bird On A Wire") und glänzt vor allem mit den "Freundesbesuchen": Für "I'll Take Care Of You" und "Sinner's Prayer" kommt die wunderbare Beth Hart auf die Bühne. "Down Around My Place" bringt ein willkommenes Wiedersehen mit John Hiatt (der sonst ja von Meistergitarristen wie Ry Cooder oder Sonny Landreth unterstützt wird. "Fire And Water" sowie "Walk In My Shadow" wird von Paul Rodgers gesungen - was für ein Gipfeltreffen! Mit geschlossenen Augen scheint es fast, als wäre Paul Kossoff wieder auf Erden zurück gekehrt, dessen Les Paul Joe B. kürzlich übrigens leihweise spielen durfte. Auf der Bonus-DVD kann man sich beispielsweise noch Griff-Fachsimpelein des Meisters mit einem anderen besuchenden Freund (David Crosby) geben. Doch auch ohne das ist dies sicher die bislang Empfehlenswerteste von allen Bonamassa-Live-Konserven.

PS: Und irgendwann lerne ich sicherlich auch mal diese neuen seitlichen DVD-Arretierungen zu bedienen, ohne die Finger zu verknoten oder die DVDs zu zerbrechen...



-Klaus Reckert-


"Slow Train" live @ Beacon Theatre
"Fire And Water" w/ Paul Rodgers, live @ Beacon Theatre


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister