Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Been Obscene - Night O'Mine

Been Obscene - Night O'Mine
Elektrohasch/Sonic Rendezvous
Format: CD

Das ist hübsch: "Stoner Rock mit Popfaktor? Psychedelic Postrock?" schlägt Been Obscenes Label Elektrohasch für den Zweitling des Quartetts aus Salzburg vor. Gekauft. Der Popfaktor wird hier wohl schon wg. des Gesangs fällig, der bei anderen Produkten des Labels entweder entfällt oder weniger gefällig ausfällt. Thomas Nachtigal (voc, guit), Peter Kreyci (guit), Philipp Zezula (bss) und Robert Schoosleitner (drms) waren seit dem Debütalbum viel unterwegs - u.a. mit Motorpsycho, Fu Manchu, My Sleeping Karma oder den Labelgenossen von Colour Haze und Rotor. Das hat ihnen hörbar gut getan. Das Riffing ist zwar immer noch von selbstbewusster Präsenz, doch die Songs wirken dabei entspannter und die Hooklines eingängiger. Auch so ein Sprechgesang-Experiment wie bei "Cut The Rope" oder das ganz ruhige Intro zu "The Run" machen sich gut. Genau wie die schon beängstigende Riff-Textur des lange gesangslos bleibenden Titelstücks. Jetzt können die immer länger werdenden Nächte kommen...


-Klaus Reckert-


Album-Trailer


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister