Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
School Of Seven Bells - Ghostory

School Of Seven Bells - Ghostory
Full Time Hobby/Rough Trade
Format: CD

Aus zwei mach drei und aus drei mach zwei: Auf ihrem dritten Album "Ghostory" sind die New Yorker School Of Seven Bells vom Trio zum Duo geschrumpft. Claudia Deheza hat die Band verlassen, sodass nur noch ihre eineiige Zwillingsschwester Alejandra am Mikrofon und Benjamin Curtis als Gitarrist und Produzent verblieben sind.

Dem Sound hat das keineswegs geschadet. Die einzelnen musikalischen Elemente sind nun ausdefinierter und klarer präsent, statt wie früher im alles umhüllenden Echo unterzugehen. Natürlich bleiben School Of Seven Bells bei ihrem bekannten Sound mit Versatzstücken aus sphärischen Dream-Pop, treibendem Shoegaze und sparsam eingesetzten elektronischen Sounds, eine Weiterentwicklung ist jedoch klar erkennbar.

"Ghostory" ist ein Konzeptalbum, das die Geschichte des Mädchens Lafaye und ihren Geistern erzählt. Da School Of Seven Bells nach wie vor eine Band sind, bei der es vor allem um Klang und Melodie und weniger um Text geht, tritt das allerdings etwas in den Hintergrund. Überhaupt klingt das Album zwar wie immer sehr schön, viel hängen bleibt aber nicht: Alles rauscht zwar angenehm aber zügig und ohne großen Widerstand durch.

"Ghostory" ist ein durchaus solides Album mit einigen sehr schönen Stücken wie "The Night", "Lafaye" und "When You Sing", sodass Fans der Band beruhigt zugreifen dürfen. Für alle anderen tuns aber auch die Vorgänger "Alpinisms" von 2008 und "Disconnect From Desire" von 2010.



-Felix Maliers-


Video zu "Lafaye"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister