Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Kabeedies - Soap

The Kabeedies - Soap
RAR/Motor Music/Rough Trade
Format: CD

The Kabeedies kommen zwar aus dem vom englischen Schmuddelwetter geplagten Norwich, scheinen mit ihrem beschwingten Indiepop aber trotzdem wie gemacht für den europäischen Festivalsommer. Das hat das Quartett in der Vergangenheit bereits mit gefeierten Auftritten beim Hamburger Dockville oder auch in Glastonbury bewiesen.

Doch zum Debütalbum "Rumpus" von 2009 stellte Kollege Maurer richtigerweise bereits fest, dass die jugendliche Hibbeligkeit, die live so gut zu funktionieren scheint, auf Platte eher nervt. Leider hat sich daran auf dem neuen Album "Soap" nicht so viel geändert. Was man darauf zu hören bekommt, ist nicht sonderlich originell: Ein bisschen The Feelies, ein bisschen The Smiths, ein bisschen Vampire Weekend, jede Menge Save Ferris. Eigentlich logisch, warum die Kids auf den Festivals die Band so feiern. An ihre Vorbilder kommt sie aber trotzdem nie ran.

Schrecklick wird es allerdings, wenn The Kabeedies auch noch Bläser in ihre Songs einbauen. Dann fühlt man sich unangenehm an die schlimme Ska-Überflutung kurz vor der Jahrtausendwende erinnert (z.B. "Drowning Doll"). Manchen Songs wie z.B. "Elizabeth" oder "Eyes" kann man einen gewissen Charme jedoch auch nicht absprechen. Dafür sind die Melodien zu fröhlich, die Rhythmen zu zackig. Wer sich jung genug fühlt, darf im Sommer gerne zu den Kabeedies über die einschlägigen Festival-Acker hopsen. Wer nicht, der lässt das mit "Soap" lieber bleiben und ist froh, wenn er seine Ruhe hat.



-Felix Maliers-


Video zu "Eyes"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister