Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Galaxy - Solar Synthesis

Galaxy - Solar Synthesis
Blue Room/EFA
Format: CD

'Solar Synthesis' strahlt es mir auf dem grünlich schimmernden Cover entgegen. Synthesis...solar...unangenehme Erinnerungen an Electroslacker wie Jean Michel Jarre werden wach. Im Booklet eine in gleissendem Licht und Neonfarben verschwimmende Spiegelkugel hinter weissen Balken, die wie das Negativ der in den 80er Jahren eingeführten Barcodestreifen auf Produkten im Supermarkt wirken. So viele Assoziationen mit dem Jahrhundert, von dem die wenigsten noch wissen wollen, dass es tatsächlich jemals existiert hat. Ob das gut gehen kann? Es kann! Der Sound ist frischester Natur, den endenden Neunzigern entsprungen und auch im neuen Jahrtausend noch aktuell.
'Galaxy' ist niemand wirklich unbekanntes im elektronischen Bereich. Dahinter verbirgt sich der zur Zeit in Ibiza residierende DJ Boris Blenn, der bereits unter dem Pseudonym 'Electric Universe' elektronischen Hardcore veröffentlichte. Sein zweites Album unter diesem Namen nun widmet sich erneut eher ambienten und chilligen Sounds, die zu sehr später (oder früher...) Stunde noch einmal so richtig den Weg in die Venen finden. Abwechslung ist garantiert durch immer wiederkehrende fette Breakbeats über allgegenwärtigen sphärischen Sounds. Freunde des eingängigen und basslastigen Sounds hören mal in 'Big Blue' hinein, dass nur am Ende etwas an 'Deep Forest' (remember...?) erinnert, hochtönendes Breakbeat-Gewitter gibt es auf 'Golden Crowns' sowie 'Liquid Sky' zu finden.
So wie hier gehört jedenfalls könnte man sich heutzutage den Soundtrack vorstellen, sollte es je eine Neufassung der erfolgreichen Fernsehserie 'Raumpatroullie Orion' aus den 60ern geben. Der eilige Rücksturz aus dem All endet mitten in einem der unzähligen Trance-Clubs irgendwo auf der Welt, womöglich sogar mitten auf Ibiza.
Alles in allem ist 'Solar Synthesis' natürlich eine Scheibe, die alleine zuhause nicht wirklich funktioniert, aber ihre wahre Pracht im Club oder mit dem entsprechenden Soundsystem am Strand entfaltet. Genau dazu ist sie auch gedacht und wird dementsprechend von DJ-Grössen wie zum Beispiel Paul van Dyk in ihren Sets benutzt.


-Michael Kellenbenz-



Galaxy


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister