Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Heaven's Cry - Wheels Of Impermanence

Heaven's Cry - Wheels Of Impermanence
Prosthetic/Sony Music
Format: CD

Zumindest was Europa betrifft, waren diese kanadische ProgMetal-Formation eine Entdeckung von René Janssen, der sie bereits 2002 erst auf sein damaliges Label DVS Records und dann auf das von ihm kuratierte ProgPower Europe Festival holte. Was sich in diesem Jahr übrigens wiederholt: Also Heaven's Cry auf dem PPE. Allerdings erscheint das Himmelsweinen inzwischen bei Prosthetic. Und könnte seinem neuen Stall mehr Erfolg bringen, als weiland DVS. Denn trotz kaum aussprechbarem Titel ist das neue Album zugänglicher und melodiöser geworden, ohne aber die Virtuosität und Ausgefeiltheit zu verlieren, welche die Band und ihre Musik immer ausgezeichnet haben.

Auch der klare, unverzerrte Gesang von Gitarrist Pierre St-Jean (unterstützt von Bassist Sylvain Auclair) ist nochmals stärker oder zumindest songdienlicher als auf dem Vergleichspunkt "Primal Power Addiction" eingebunden worden. Das Material wirkt konzentrierter - "The Healing" ist mit sechs Minuten der "Longtrack" des Albums – und nochmals gereift. So etwas wie die Orgel-Parts von "Realigning" (Sébastian Cloutier gastiert), das zeitweise fast balladeske Tempo von "The Hollow" und "Catalyse", die auch dem Melodic Rock gut anstehende Melodieführung bei "The Healing" oder die Saxophon-Parts (Guillaume LaRouche) von "Consequence" kannte man von den Frickelkönigen bislang so noch nicht. Doch diese stilistische Verbreiterung tut ihnen einfach gut, wie das erst dritte Album in sechzehn Jahren belegt: Blitzsauberer, modern klingender ProgMetal, ohne irgendwelche erkennbaren Ausverkaufsschilder.



-Klaus Reckert-


"Compass"
"Gaia's Judgement", live @ Montreal, 2011


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister