Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
All Them Witches - Our Mother Electricity

All Them Witches - Our Mother Electricity
Elektrohasch/Sonic Rendezvous
Format: CD

Die Kapelle aus Nashville/Tn hat sich vermutlich nach Daniel Grueners mexikanischen Mystery-Thriller benannt (vgl. Wiki-Link unten), jedenfalls bringt sie vom ersten Takt ihrer aktuellen Platte diesen durch und durch verhexten Desierto-Sound an den Start. Das passt einfach - von den rauh schrappenden Fuzz-Riffs und der rumpelnden Rhythmik über den beschwörenden Gesang bis hin zur Hammondorgel, deren Einsatz den Opener "Heavy Like A Witch" besonders klangfarbenfroh malt. Die neunTracks sind mal von MC5-hafter Retro-Schlichtheit ("The Urn"), mal von fast britischer Stoner-Rock-Güte ("Bloodhounds"), mal wird zum eindringlichen Slow Shuffle variiert ("Elk, Blood, Heart") - und auch eine knapp neunminütige Slide- und Honkytonk-Symphonie gibt es ("Until It Unwinds"). Apropos Slide: "Easy" klingt, als ob Rainer (Ptacek) mit Terry Lee Hale jammen würde und "Family Song For The Leaving" funktioniert sogar unplugged ganz ausgezeichnet.

Die Band hatte "Our Mother..." 2012 bereits eigenveröffentlicht, nun erscheint sie bei uns in aller Form auf Elektrohasch, der natürlichen Heimstatt für trocken rockende Psychelica wie diese. Für die Veröffentlichung wurde die Mutter remastered - Menschen, die beide Versionen gehört haben, schwören, deutliche Verbesserungen zu bemerken. Promoter Zygmatron macht uns überdies Hoffnung auf ATW "auf den Bühnen der guten Festivals" in diesem Sommer - das wär's ja noch, denn dieses Album verspricht und hält viel.



-Klaus Reckert-


"Witches", live @ The Basement
"Heavy Like A Witch" (Audio)
Live @ The 5 Spot

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister