Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Turbostaat - Stadt der Angst

Turbostaat - Stadt der Angst
Clouds Hill/Rough Trade
Format: CD

Die jungen fressen die alten. Eben noch waren Turbostaat die jungen Helden aus dem Norden, die neue Hoffnung am deutschen Punkrock-Himmel. Heute gibt es schon bessere als sie. Bands wie Captain Planet und allen voran Frau Potz haben Platten abgeliefert, mit denen "Stadt der Angst" nicht mehr mithalten kann.

Es fällt schwer, sich das einzugestehen und es zu schreiben. Weil Turbostaat und ihren beiden letzten Platten ("Vormann Leiss" und "Das Island Manöver") absolute Rettungsanker waren. Ging immer, war immer super, half und unterstützte, machte glücklich und zufrieden. Und jetzt ist das eben nicht mehr so, jetzt sind Turbostaat nur noch klasse und die neuen Lieder auch. Aber sie verwirren nicht mehr so, sie halten einem nicht mehr den Mittelfinger ins Gesicht. Sondern den Daumen. Lieder wie zum Beispiel "Snervt" oder auch "Tut es doch weh", allen voran "Sohnemann Heinz" und das eigentlich wütende "Psychoreal" klingen einfach viel zu zahm. Und das hat jetzt nichts damit zu tun, dass plötzlich auch mal die Songtitel gesungen werden. Sondern weil die Lieder so logisch klingen. So klar und strukturiert. Für Turbostaat-Verhältnisse. Und damit sind sie immer noch besser als viele andere und sicher auch als die meisten anderen Punkrockbands dieser Erde. Aber nicht mehr so einzigartig, nicht mehr so hilfreich.



-Mathias Frank-


Video: "Tut es doch weh"
Video: "Sohnemann Heinz"

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister