Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Big Yoga Muffin - Wherever You Go, There You Are

Big Yoga Muffin - Wherever You Go, There You Are
Roadrunner
Format: CD

Stell dir vor, du schaust auf London durch ein Kaleidoskop, dass den Nebel durchdringt. In den Strassen tanzen Menschen, die Beach Boys und The Verve sitzen auf dem legendären Zebrastreifen der Beatles und erst im letzten Moment kommen Blur davor zum Stehen...die BRITen POPpen, und wie! Big Yoga Muffin sind zwei extrovertierte Engländer, die ein solches Szenario kreieren und vor nichts halt machen können. Sie klauen wie die Pest und all die vielen kleinen Puzzlestücke aus mindestens 25 Jahren Musikgeschichte werden wieder zu einem bunt-kreativen Chaos zusammengesetzt. Ständig begegnen einem scheinbar bekannte Melodien, das Hirn wird mit Assoziationen geradezu geflutet und doch klingt es immer wieder erstaunlich frisch und neu. Die Texte handeln durchgehend von Sex, Paranoia und Liebe, also vom ganz normalen Wahnsinn wie er sich alltäglich unzählige Male ereignet. Auf der Insel im Frühjahr 1999 produziert, wurden dort auch schon 3 Singles ausgekoppelt bevor nun der Zug übers Festland gestartet werden soll.
Gleich der erste Titel 'Is That How You Get Off' besticht durch einen eingängigen groovigen Sound, gepaart mit Samples eines Telefons sowie einer Brustpumpe...nach eigenen Angaben inspiriert von Tom Waits. Der alte 80er Jahre Sommerhit 'Like Ice In The Sunshine' schaut in 'Big Yoga Muffin' über die Schulter ohne zu nerven und treibt die Nummer in einen Uptempobeat inklusive Vocodereinsatz. 'Tragedies Of Life', hier noch in einer getragenen Version, gewinnt im poppigen Anzug am Ende des Albums gehörig an Schwung, trägt aber zum gelungenen Spannungsbogen bei, in dem es einen wahren Höhepunkt britischer Energie und Kreativität einläutet: 'Boredom Of Luxury'- die derzeit aktuelle Singleauskopplung. Tschakatschakaseventiespornostyle mit einem Schuss Italo-Western, gesampled aus einem alten Henry Mancini- Soundtrack, während sich Starsky Hutch im Saloon die Kante geben. Den Offenbarungseid gibt's, man gönnt sich ja sonst nix, gleich frei Haus mitgeliefert: 'I Stole This Song From A Friend - Just A Stolen Melody!' Als kleinen Gag am Rande gelang es der Plattenfirma, für das dazugehörige Video niemand geringeres als den 'Emergency Room'-Schauspieler Anthony Edwards zu gewinnen, der als dilettantischer Leadsänger ungeahntes Comedy-Talent beweist.
Erinnerungen an soziale Latin Quarter- Zeiten werden in 'Queenie' wach, während 'Me And Libby' eine psychiatrische Freakshow abgibt. Variationen über eine fiktive Telefonnummer beenden ein herrlich kurzweiliges Album über das die beiden Protagonisten selbst sagen: 'Some call it sex, others shopping! We just call it Big Yoga Muffin!' Dem ist nichts hinzuzufügen!


-Michael Kellenbenz-



Surfempfehlung:
www.bigyogamuffin.co.uk

Big Yoga Muffin


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister