Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Hong Faux - Hello Neptune

Hong Faux - Hello Neptune
Razzia Note
Format: CDEP

Hong Faux gelingt es in bislang ungehörter Weise Stoner-Attittüde, ein wenig doomige Power und schwärmerische Pop-Melodien zu verheiraten. Das Debüt-Album "The Crown That Wears The Head" (2012, Rezension auf Gaesteliste.de) und diverse Club-Shows in diesem Zusammenhang sind bestens angekommen. So gut, dass Anders Fridén - Frontmann von in Flames sowie A&R von Razzia Records – die Schweden jetzt für dieses Label unter Vertrag genommen hat. Als eine der Konsequenzen erscheint die das Niveau von "The Crown..." locker haltende EP “Hello Neptune" nun via Razzia.

Wieder sind Nik Serens (lead voc) und Johan Bergquists (bss, back voc) Chöre das Sahnehäubchen auf einem Eisbecher aus Riff-Stracciatella mit unwiderstehlicher Refrain-Soße ("Coming Through The Rye"). Und dann diese Texte! "A.T.S." beispielsweise steht für "anorectic teenage superstars". 23 Minuten Bubblegum für Erwachsene, dekoriert mit einem attraktiven und gewollt verwirrenden Artwork des Malers Marcus-Gunnar Petterson.

Als weitere Konsequenz sind Hong Faux von Anfang April bis Anfang Mai wieder bei uns zu Gast - zuerst als Headliner der eigenen Frühlingstour (17.-22.04.) und dann als special guests auf D-A-Ds “30 years, 30 gigs”-Tour (23.04.-04.05.). Wie es live zugeht, verrät noch am ehesten Björn Billgrens sengendes Solo gegen Ende des Titelstücks und die bluesige Power von "Valar Morghulis". Und bei "Big Bang" zeigt Drummer Daniel Israelsson, was er unter einem solchen versteht...



-Klaus Reckert-


Teaser


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister