Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Aurora Borealis - Northern Lights

Aurora Borealis - Northern Lights
Diehard/Zomba
Format: CD

Welche Wirkung erzielt man wohl, wenn man über ein sowieso schon extrem melodiearmes, atemberaubend schnelles Black Metal-Gerüst "Gesangs"-Parts legt, deren Sound ihr ziemlich genau nachahmen könnt, wenn ihr auf der Autobahn das Fenster einen Spalt weit aufdreht...? Interessantes Experiment, naturwissenschaftlich gesehen, aber unter'm Strich so ziemlich das Gegenteil von Schonkost.

Nichts gegen kraftvolle Musik, beileibe nicht, aber für "Lieder", bei denen dem Gesang nicht nur keine Worte, sondern auch keine Tonhöhe mehr zugewiesen werden kann, muss man wohl speziell ge-/beschaffen sein (z.B. gehörlos?). Gitarre und Baß agieren zwar erkennbar virtuos, aber nur wenig differenzierter. Auffallend gut und eingängig gespielt sind allerdings die Drums, so daß man "Northern Lights" als extremen, rhythmisch hochinteressant portionierten Krach bezeichnen könnte. Wer glaubt, Thrash im allgemeinen oder etwa Slayer im besonderen seien extreme Musik, könnte sich ja mal mit diesem Dröhnträger die Skala neu justieren. Habe ich gemacht - und glaubt mir, "Diabolus In Musica" war danach eine schiere, kuschelrockige Wohltat, sogar die Zimmerpflanzen, die sich beim mehrfachen Aurora-Hören selbst entlaubt hatten, begannen, sich wieder zu erholen...

So hatte die Scheibe ja auch noch ihr Gutes. Achja, und das Cover mit den (völlig unleserlichen) Logos für jedes einzelne Lied ist auch bildhübsch. Verantwortlich für diese Aggressionsspritze ist neben Ron Vento, der komponiert, Gitarre und Baß eingespielt und gefaucht hat, noch Derik Rody (Malevolent Creation) mit wirklich beeindruckender Arbeit an den Drums. Die Band existiert seit 1994, dies ist laut offizieller Homepage ihr drittes reguläres Album. Vor allem aber scheint sie es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, an zahlreichen Tribute-Alben mitzuwirken, so beispielsweise an solchen für Dio, Black Sabbath, Judas Priest, Slayer, Kreator...

Anspieltips für Mutige: "Sky Dweller" (unglaubliche Tempiwechsel), "Distant" (Drumming Only), "Constellations Embellished With Chaos" (Instrumental, schon von daher eine gewisse Erholung).



-Klaus Reckert-



Surfempfehlung:
www.auroraborealis.org

Aurora Borealis


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister