Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Great Collapse - Neither Washington Nor Moscow... Again

Great Collapse - Neither Washington Nor Moscow... Again
End Hits/Cargo
Format: CD

Sie sind wieder da. Die Hardcore-Allstars, die Polit-Punks, die großartige zweite Band von Strike-Anywhere-Frontmann Thomas Barnett, die er mit Leuten macht, die man von Rise Against, Death By Stereo oder Set Your Goals kennt. Die Gitarristen Chris Chasse und Tom Arnott, Drummer Todd Henning, der den ehemaligen Comeback Kid-Schlagwerker Kyle Profeta ersetzt, und Bassist Joe Saucedo.

Im Herbst 2015 erschien ihr Debüt "Holy War", jetzt gibt es den Nachfolger. Wieder vollgepackt mit melodischen Hardcore-Hymnen, mit musikalisch euphorischen Songs für den Pit, mit einem Sound, der ganz besonders an Strike Anywhere erinnert, der aber auch Death By Stereo-, Ignite oder frühe Rise Against-Fans schlicht begeistern wird. Versprochen. Und der obendrauf pickepack voll mit Inhalt ist. Barnett sagt: "Die Texte und Songs sind ein konzeptueller Rausch kopfüber in den Horror des letzten Jahres. Wir wollten dem Gefühl, im Hier und Jetzt angekommen zu sein, einen Sound geben. Die Welle der Fehler und Abhängigkeiten unserer Zivilisation bricht gerade und durchdringt jeden Moment." Und so geht es Nazis und andere schlechte Menschen, um soziale Ungerechtigkeiten, Umweltschutz, über die Arbeit mit Obdachlosen. Fix was los, Musik für Kopf und Mob. Ab sofort sind Great Collapse auf Tour, spielen Headliner-Shows, supporten aber auch Boysetsfire, Rogers und Dave Hause.



-Mathias Frank-


Audio: "Southern Exorcism"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister