Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
All Saints - All Hits

All Saints - All Hits
London Records/WEA
Format: CD

Was haben die All Saints denjenigen Frauen-Bands, die sich im ähnlichen musikalischen Umkreis tummeln, voraus? Sie schreiben ihre Songs selbst. Und was haben sie denjenigen Frauen-Bands voraus, die auch dem amerikanischen Rhythm'n'Blues-Ansatz folgen? Die All Saints singen nicht ständig gleichzeitig durcheinander, so daß es zum vokalen Overkill kommt. Diese beiden Argumente und natürlich auch die unwesentliche Tatsache, einige Millionen Tonträger verkauft zu haben, sind Grund genug, alle Hits und ein paar Remixe der Band noch einmal zusammenzustellen. 1997 hatten die Mädels mit der im Vergleich zu den neuen Songs doch recht dünnen Party-Nummer "I Know Where It's At" ihren Durchbruch, und konnten diesen Erfolg bis heute (zu dem Zeitpunkt, wo die Band offiziell auf Eis liegt, damit jede der Damen ihren Soloplänen frönen kann) locker toppen. "Never Ever" ist großartig, das Red Hot Chili Peppers-Cover "Under The Bridge" umstritten, der Patti Labelle-Klassiker "Lady Marmalade" nicht ganz so erfolgreich wie die aktuelle Version der Schreihälse aus den Staaten, das mit William Orbit geschriebene "Pure Shores" ein Hit, und und und. Schön an dieser Zusammenstellung ist auch, daß hier nicht chronologisch vorgegangen wurde. So passen zum Beispiel "Bootie Call" und "All Hooked Up" mit ihrer Groove-Atmosphäre hervorragend hintereinander. Alle Hits also, plus Artful Dodger feat. Melanie Blatt und ein schöner Remix von "Pure Shores".


-David Bluhm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister