Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Memphis May Fire - Broken

Memphis May Fire - Broken
Rise
Format: CD

So wirklich gut? Ist das wieder nicht geworden. Aber immerhin deutlich besser als der 2016er-Langweiler "This Light I Hold". Von einer "einer glitschigen, ungreifbaren und relativ geschmacklosen Masse aus Screamo, Emo, Metalcore und Pop" schrieben wir damals. Nun, die Stile sind geblieben, glitschig ist auch das neue Album und vieles klingt erneut schlimm. Doch Memphis May Fire haben immerhin ein paar Songs mit authentischer Wucht fabriziert.

Gleich mal der Opener und Video-Song "The Old Me" beginnt ordentlich, driftet dann aber leider doch ein wenig ab. Besser machen es das anschließende "Watch Out" mit fiesen Riffs und gekonnt gesetzter Elektronik, das dezent dunkle "Save My Soul" mit Hardrock-Charm oder das zwar poppige, aber besonders aufgrund starker Drums ziemlich groovende "Who I Am", das tatsächlich für ein bisschen Lust auf The Used macht. Daumen hoch. Und Daumen runter für vieles andere auf dem Album. Hier für eine miese Linkin Park-Kopie, dort für eine öde Ballade, danach für den belangloses Reißbrett-Screamo. Ach nö, vieles klappt hier nicht, vieles muss man sich nicht öfter als nötig anhören. Wieder einmal.



-Mathias Frank-


Video: "The Old Me"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister