Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Garbage - Cherry Lips

Garbage - Cherry Lips
Mushroom/Pias/Connected
Format: MCD

"Ich mag die Tatsache, daß 'Cherry Lips' unser größter Popsong ist. Jeder nimmt den Song an. Er wurde allerdings von viel Dunklerem inspiriert, als die meisten Leute denken würden." Bingo, Frau Manson! Denn in der Tat vermutet man als Inspiration zu diesem glockenklaren, fröhlichen Singalong mit Freunden alles andere als die Geschichte eines Jugendlichen, der, durch die eigene Mutter, einer Prostituierten, über die Jahre selbst erst in eine Lebenskrise und schließlich ins Milieu abstürzt.

"With your cherry lips and golden curls you could make grown men gasp…" - wer die gesamte Geschichte nachlesen will, dem sei der New Yorker Autor und Manson-Freund J.T. Leroy oder eine seiner Lesungen empfohlen. Alle anderen, die keine Berührungsängste mit simplem Pop und ein wenig Hang zum Pathos haben, werden alleine am Albumtrack schon ihre wahre Freude haben. Schnell im Refrain gefangen und nur unter großen Anstrengungen wieder entflohen. Ein Hit für die Halle, der sich auch im Clubgewand noch ordentlich macht. Howie B (u.a. Ex-U2 Produzent und somit an sich mit Bombast vertraut) nimmt sich über acht Minuten lang erfreulich zurück, umgibt den Song mit einem spannungsgeladenen Feld, aus dem es für den Protagonisten kein Entrinnen gibt. Die House-Fraktion wird durch Roger Sanchez' (Ministry Of Sound) Tanzbodenstampfer zudem noch derart akkurat bedient, daß der weitere, ohnehin schon blasse, Bonustrack "Enough Is Enough" auf dieser Maxi nicht bestehen kann.



-Michael Kellenbenz-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister