Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Emily Jane White - Immanent Fire

Emily Jane White - Immanent Fire
Talitres/Rough Trade
Format: LP

Fast schon unauffällig schlich sich Emily Jane White - zunächst mit einigen Posts auf ihren Social-Media-Kanälen - ins öffentliche Bewusstsein zurück, nachdem sie drei Jahre damit verbracht hatte, an ihrem sechsten Album herumzubasteln. Nun ja: EJW war ja noch nie ein Fan von Paukenschlägen, und deswegen ist "Immanent Fire" in jeder Hinsicht eine konsequente, schlüssige und spannende Weiterentwicklung ihres bisherigen Tuns. Gelang es ihr beispielsweise Anfangs nur gelegentlich Atmosphäre, Struktur und Melodie auszubalancieren, so gerieten die wie ein ruhiger Fluss vorbeigleitenden neuen zehn Tracks allesamt musikalisch zu klassischen, melancholischen EJW-Elegien - wobei insbesondere die von Produzent Anton Patzner ausgearbeiteten, teils orchestralen Arrangements die Melodien Emilys in beeindruckender Weise unterstützen und akzentuieren. Inhaltlich macht sich Emily hier Gedanken über ein Leben am Rande der Zerstörung und zehrt dabei von dem besungenen, ihr innewohnenden Feuer - weswegen das Album auch keineswegs so depressiv rüberkommt, wie das Thema eigentlich vermuten ließe, denn am Ende des Tunnels wartet auf Emily dieses Mal das Licht. Tatsächlich hat seit Leonard Cohen niemand mehr so schöne "musikalische Gebete" fabriziert wie Emily (wenngleich es dann eher solche an die Mutter Erde sind, als an den omnipotenten Gott).


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister