Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Faber - I Fucking Love My Life

Platte der Woche

KW 44/2019


Faber - I Fucking Love My Life
Vertigo/Universal
Format: LP

Julian Pollina ist ja eigentlich schon länger am Werk, als man das gemeinhin auf dem Schirm hat. Vielleicht ist das auch der Grund, warum sein zweites Album unter seinem Künstlernamen Faber daher kommt wie eine Art ausgeklügeltes Alterswerk. Als er seine neuen - damals noch namenlosen - Songs weiland auf der ersten Headliner Tour von Steiner & Madlaina (dem Projekt seiner Schwester Madlaina und deren Freundin Nora Steiner) ausprobierte, war noch nicht zu erkennen, was auf dem nun vorliegenden Album daraus werden sollte. Denn hier weitete Faber sein musikalisches Weltbild - auch jenseits des liebgewonnenen, schrulligen, dezidiert europhil ausgerichteten Rumpelpops - mit ambitionierten und manchmal auch ein wenig größenwahnsinnigen Arrangements gewaltig aus.

Was aber damals schon auffiel, war der Umstand, dass Fabers neue Songs politisch konkreter werden würden, als man das bislang gewohnt war. Das gipfelt dann in Songs wie der brillanten Abrechnung mit besorgten Neidbürger in "Das Boot ist voll" oder Sozialkritik a la "Generation Youporn" (Sozialkritik übrigens, von der er selbst nicht ausnimmt). Geblieben sind seine Familiär bedingte Vorliebe für mediterrane Harmoniefolgen, sein scharfer Witz und sein Zynismus (den er selbst sicherlich lieber als Realismus bezeichnet sähe). Kurzum: Faber 2.0 erfüllt so ziemlich alle Versprechen, die Julian Pollina mit Faber 1.0 gemacht hatte - und das will in Zeiten wie dieses schon mal was heißen. Nicht nur in künstlerischer, sondern auch charakterlicher Hinsicht.



-Ullrich Maurer-


YouTube-Kanal


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister