Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Joe Henry - The Gospel According To Water

Joe Henry - The Gospel According To Water
earMUSIC/edel
Format: CD

Im November des letzten Jahres wurde bei Joe Henry Prostatakrebs diagnostiziert. Seine Frau schlug ihm vor, begleitend zur Therapie in einer Selbsthilfegruppe Rat und Trost zu suchen, doch der amerikanische Tausendsassa - Troubadour, Songschreiber, Grammy-prämierter Produzent und Musikgelehrter in Personalunion - hatte andere Ideen. Er verarbeitete den Schock in ungeschönten, intimen Gedichten, die nicht autobiografisch sind, sondern ohne Selbstmitleid seine Suche nach Licht in dunklen Zeiten versinnbildlichen. Später wurden aus den in schneller Folge entstandenen Gedichten berührende Songs an der Schnittstelle von Folk, Country und Jazz, 13 davon wählte er nun für sein inzwischen 15. Soloalbum, "The Gospel According To Water", aus.

Musikalisch vereint der in Südkalifornien heimische 59-Jährige dabei intuitiv die Ansätze der beiden famosen Vorgängerwerke und inszeniert die neuen Lieder ganz auf seine eigene Performance zugeschnitten wie auf "Invisible Hour" (2014) und mit spürbar naturbelassener Live-im-Studio-Atmosphäre wie auf "Thrum" (2017). Dabei ist "inszeniert" eigentlich nicht das richtige Wort, denn die vollkommen ohne Schlagwerk und mit wenigen, äußerst behutsamen Farbtupfern von langjährigen Weggefährten wie Patrick Warren (Keyboards) und seinem Sohn Levon (Holzblasinsrumente) eingespielten Songs haben etwas betont Skizzenhaftes, ohne deshalb unfertig zu klingen. In der Tat waren die gerade einmal zweitägigen Sessions, aus denen "The Gospel According To Water" hervorging, ursprünglich nur dazu gedacht, Demos der neuen Lieder aufzunehmen, aber schnell wurde allen Beteiligten klar, dass es an diesen Aufnahmen nichts mehr zu verbessern gab, dass sie genau das einfingen, was Henry vermitteln wollte.

Entstanden sind trotz der Umstände beeindruckend lebensbejahende Songs eines Künstlers, der selbst in schwersten Zeiten seinen Sinn für Romantik nicht verliert, oder wie er es selbst in den Liner Notes ausdrückt: "In love with life, even when that life founders and threatens to disappear; lustfully aglow, not in spite of the storm but because of one."



-Carsten Wohlfeld-


Video "3.40"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister