Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
My Darling Clementine - Country Darkness Vol. 1

My Darling Clementine - Country Darkness Vol. 1
Fretsore
Format: LP

My Darling Clementine ist bekanntlich das Duo, das der britische Songwriter Michael Weston King zusammen mit seiner Frau Lou Dalgleish gegründet hatten, nachdem beide zuvor - mit eher überschaubaren Resonanz - alleine durch die Gegend gezogen sind. Seither läuft die Sache für MDC. Besonders bei Freunden klassischer Country-Sounds kommen die sachte auf den Stand der Zeit gehievten Retro-Pop-Songs, Duette und Coverversionen, die Michael und Lou mit viel Liebe zum Detail darbieten, gut an. Die nun vorliegende EP "Country Darkness" ist nun (zum Glück) nur der Vorbote eines Albums, auf dem sich MDC mit dem Wirken von Elvis Costello im Country-Genre beziehen. Woran sich viele gar nicht mehr erinnern können ist der Umstand, dass ausgerechnet der Brite Elvis Costello 1981 mit seinem zusammen mit Keyboarder Steve Nieve in Nashville produzierten Album "Almost Blue" und den darauf enthaltenen Country-Coverversionen die Tür zu dieser Art von Musik für viele überhaupt erst öffnete; denn bis dahin war der Mann lediglich in Sachen Pub-Rock und New Wave-Pop unterwegs gewesen und Country-Musik in Europa eher verlacht als verehrt gewesen. Wie dem auch sei: Lou und Michael trugen hier vier Tracks zusammen, die Costello irgendwann selbst ein Mal einspielte - darunter "That Day Is Done", das Costello zusammen mit Paul McCartney verfasste und "Hart Shaped Bruise", das er dereinst selbst für Emmylou Harris schrieb. Das Ganze wurde klassisch Old-School mäßig mit einer Prise Memphis Soul in Szene gesetzt und bemerkenswert einfühlsam dargeboten. Nun sollte aber bitte schnell ein Longplayer folgen.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister