Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Garish - Wo die Nacht erzaehlt vom Tag

Garish - Wo die Nacht erzaehlt vom Tag
Pate/PIAS/Connected
Format: CD

Exakt zwei Jahre nach ihrem nur wenig bekannten Debüt "amaurose pur" meldet sich die österreichische Band Garish mit einer beeindruckenden, mutigen Platte zurück. "Wo die Nacht erzaehlt vom Tag" ist eine rundum gewagte Scheibe. Zum einen verbindet man in Deutschland mit deutschsprachiger Popmusik aus Österreich eher akustische Peinlichkeiten, einzig Heinz aus Wien könnten als positiver Referenzpunkt herhalten. Garish jedenfalls verwenden die deutsche Sprache in einer Weise, die zunächst ungewohnt klingt. Auch die manchmal kryptischen Texte erfordern mehrfaches Hinhören. Eine Platte, die Konzentration einfordert. Das erinnert von der Herangehensweise ein wenig an Element Of Crime. Und doch sind Garish musikalisch viel mehr in den weiten Britpop-Kosmos eingebunden. Thomas Jarmers Stimme pendelt zwischen der Sanftheit eines Thom Yorke (Radiohead) und der Eindringlichkeit des Placebo-Frontmanns Brian Molko. Bei manchen Songs klingt das ganze nach den Smiths um dann doch wieder eigenständige Akzente zu setzen. Überhaupt ist den Jungs um Thomas Jarmer, trotz der vielen Referenzpunkte, eine reife und große Platte gelungen, die man kaum wieder aus dem Player nehmen kann. Und immer wieder gibt es was zu entdecken, langweilig wird es nie! In "Blaugepaust" standen musikalisch doch sicherlich Coldplay Pate, oder? Aber jetzt wären wir schon wieder bei Bezugspunkten, die doch nur vage andeuten können, wonach Garish klingen. Ein großer Wurf!


-Carsten Wilhelm-



Surfempfehlung:
www.garish.at

Garish


 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister