Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Enchant - Wounded & Time Lost - Special Edition

Enchant - Wounded & Time Lost - Special Edition
InsideOut
Format: 2CD

In diesem liebevoll ausgestatteten Package präsentiert InsideOut nochmals "Wounded", den gottvollen Zweitling der Band, mit dem Enchant seinerzeit zum Label gekommen war. Ebenfalls enthalten ist das dritte, etwas sperrigere, weil verfrickeltere Album "Time Lost" von '97, das ebenso wie "Wounded" durch Bonusmaterial zusätzlichen Nährwert erhält. Zu den Original-Aufnahmen muss man vielleicht nicht mehr viel sagen, außer dass diese Tracks den Ruhm des Bay Area-Fünfers zwar zu Recht mehrten (übrigens in Europa stets mehr als in der US-Heimat!), aber nicht ganz die schwindelerregende Referenzhöhe des Debütalbums erreichten (Vgl. auch Reviews zur aktuellen Hammerscheibe "Blink Of An Eye" und zum ersten Output "A Blueprint Of The World"). Doch hinter "Blueprint" zurückbleiben, bedeutet dann immer noch mal locker, 98% des Bewerberumfelds im für melodischen ProgRocks deklassieren. Das könnte man spaßeshalber etwa so quantifizieren - "Blueprint" bekäme 10 von 10 möglichen Q-Tipps für gänsehautmäßiges Ohrenfreiputzen, "Wounded" 8,5/10, "Time Lost" 7,5/10 und "Blink Of An Eye" 9,5/10.

Bei der Bonusmaterial-Mitgift handelt es sich im Fall von CD1 um eine Demo-Version von "Fade 2 Grey", die sich nicht dramatisch vom Original unterscheidet, sowie einem sehr schönen, kürzeren Akustik-Take von "Pure". CD2 wurde mit einem wieder recht ähnlichen Demo-Vorläufer von "Under The Sun" sowie dem eher bislang unbekannten, allerdings auch etwas roh vor sich hinrumpelnden Instrumental "Words" aufgewertet. Fazit dennoch: Wer nur irgendwas für melodische Rockklänge über und diese zwei Collector's Items nicht ohnehin schon im Schrein stehen hat, sollte zugreifen. Übrigens: Mit Sean Flanegan wurde ja noch vor den Aufnahmen zu "Blink" Ersatz für das ausgeschiedene Gründungsmitglied Paul Craddick an den Drums gefunden, für den gleichfalls verlustig gegangenen, für den Gesamtsound enorm wichtigen "Benignus" an den Keyboards wird jedoch noch gesucht. Hoffentlich hat das verbliebene Prog-Kleeblatt damit bald Erfolg, damit sich Enchant mal wieder in Deutschland blicken lassen...



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister