Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Hildegard Knef - A Woman And A Half

Hildegard Knef - A Woman And A Half
WEA
Format: CD

An einem kalten Februartag 2002 regneten die unvermeidlichen Rosen ein letztes Mal auf die Knef hernieder. Eine charismatische Künstlerin, deren Leben gekennzeichnet war durch Mut und Entschlossenheit, die von Weggefährten und Freunden in respektvollem Ton als ungeheuer lebenshungrig und couragiert beschrieben wurde. Mehr als eine Frau, ein Mensch alleine eigentlich leben könnte - "A Woman And A Half" eben. Die unverkennbar rauchige Stimme war für immer verstummt. Was blieb, waren "sündige" Filmerinnerungen, Spuren auf dem Broadway sowie in der schwarz-weißen Hollywood-Geschichte und eine späte Karriere als Chanson-Interpretin.

Einer, dem es vergönnt war, noch in den letzten Lebensjahren die Knef künstlerisch zu begleiten, war Till Brönner. Ein dokumentarisches Filmwerk (welchem die Scheibe ihren Namen entlieh) entstand auf dem Luxusdampfer "Queen Elisabeth II" zwischen Southampton und New York und läuft derzeit in ausgewählten Programmkinos. Die Klangreise der CD aber lehnt nur an, versteht sich glücklicherweise nicht als banaler Soundtrack. Zwar fließen alleine 15 originale Knef-Titel im stets etwas hölzern wirkenden Sprechgesang ineinander, erzählen von der Sehnsucht auszubrechen, vom Zuhause und der Kunst des Verzichtens. Brönner aber erschuf eine eigenständige Collage aus Zitaten über und vor allem von der Knef persönlich. Dezent unterlegt von nachklingenden Trompeten-Improvisationen bekommt der bedachtsame Hörer eine Idee dessen, was diese Frau bereits zu Lebzeiten ausmachte, welche Pläne sie zu realisieren versuchte und erfährt, dass die regnenden Rosen tatsächlich einem, wenn auch augenzwinkernden, dezenten Größenwahn entsprangen.

"Freizügigkeit, Zivilcourage und eine rattenscharfe Ausstrahlung" attestiert am Ende ein hörbar bewegter Roger Willemsen der Frau, die es in ihrem Leben "knüppeldick" von vielen Seiten bekommen hat. Einem wie Brönner ist es zu danken, aus der eigenen Begegnung mit der Legende Knef ein geradezu sensationell bewegendes wie Gänsehaut erzeugendes Werk geschaffen zu haben. Sich Zeit zu nehmen ist allerdings Vorraussetzung beim Hören dieses musikalischen Hörspiels. Man mag es Denkmal nennen. Dann in jedem Fall aber ein in Würde und Schönheit blühendes.



-Michael Kellenbenz-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister