Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - The Secret Of Elena's Tomb

...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - The Secret Of Elena's Tomb
Interscope/Motor Music/Universal
Format: CDEP

Die Gründe für eine EP-Veröffentlichung können vielfältig sein: Das Label will die Band im Gespräch und in den Medien halten; die Band will Material veröffentlichen, das nicht mehr auf das letzte Album gepasst hätte; die Band will die Wartezeit auf das nächste Album verkürzen; die Band möchte neue Dinge austesten; undsoweiter. Im Falle der neuen Trail Of Dead-EP "The Secret Of Elena's Womb" kann man dazu eine offizielle Verlautbarung von Conrad Keely auf der Band-Website finden, die besagt, dass die EP kein Nachfolger zu "Source Tags And Codes" sei und auch kein Indikator dafür, was vielleicht in Zukunft von der Band kommen mag. Es sei eine idyllische Exkursion in ein Land, das melancholische Figuren und Phantome beheimate. Idylle und Melancholie sind auch zwei treffende Beschreibung für die fünf Songs, größtenteils herrscht ein eher ruhiger und besinnlicher Ton vor. "Mach Schau" startet noch gewohnt Trail Of Dead-mäßig: Langsam aufbauend, eine Drum- und Noise-Attacke nach sich ziehend, und wieder abbauend. "All St. Day" und "Crowning Of A Heart" sind wohl die beiden Herzstücke der EP - hier wurde viel mehr als sonst auf Melodie Wert gelegt, der Sound wurde noch reichhaltiger arrangiert, die für Trail Of Dead-typische Instrumental-Passage (eine einfache, sich wiederholende Gitarren-Figur, und dazu mehrstimmige Vocal-Harmonien) bei "Crowning" ist einfach nicht von dieser Welt. "Counting Off The Days" kommt gar mit Akustik-Gitarren daher und wird abgerundet von einem Cello im Hintergrund. Den letzten Track "Intelligence" (eine Kooperation mit Tyler Jacobsen) konnte man bereits auf der "Relative Ways"-Maxi finden, das Besondere hier dürfte der Dance-Beat im Hintergrund sein. Im CD-Rom-Teil der EP kann man sich neben einer Artwork-Galerie von Conrad Keely noch einen Live-Mitschnitt von "All St. Day" sowie Video-Clips zu "Relative Ways" und "Another Morning Stoner" ansehen. Auf jeden Fall value for money, und schon allein wegen "All St. Day" und "Crowning" eine sehr lohnenswerte Anschaffung.


-David Bluhm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister