Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Clipper - Unintended Poetry

Clipper - Unintended Poetry
One Take Records
Format: CD

Die erste Frage, die diese CD aufwirft: Wer hat diesem Typ nur die Eier abgeschnitten? Clipper stimmen ein unglaubliches Wehklagen an, das weder Fisch noch Fleisch sein möchte. Immer schwingt ein "ich bin eigentlich gar nicht traurig" mit. Das ist eben auch keine Traurigkeit, das ist nicht mal ein Gefühl, das ist nur das Bild dessen. Die Sterne sangen dereinst vom "echt sein", stellten Wahrhaftigkeit in Frage und waren auf der Suche nach ihr. Aber Clipper stellen nur fest, dass sie allein sind. "Alles was ich will, ist mehr zu sein als allein" singen sie in "Mehr als allein". Meine Güte! Das nimmt man denen gar nicht ab, dass sie allein sind. Wirklich allein zu sein, hat etwas mit Schmerz zu tun. Das hier sind non-existitenzialistische Minimal-Unbefindlichkeiten (so sagt man in Hamburg, oder?) von vier Jungs, die kein Mädchen ficken will. Svevo haben das anno 1995 wenigstens noch stilvoll in "Sie wollte einfach nur sagen, komm wir ficken" verpackt. Da war am Ende klar, dass was geht. Das hatte eben Eier. Man will doch kein Mitleid für eine Band empfinden, mitfühlen vielleicht, aber doch nicht in den nächsten Laden marschieren und ihnen Vaseline kaufen. "Alle Freunde der Popmusik sind grundsätzlich nicht ganz verkehrt, vor allem wenn sie hübsch sind und Suzanne Vega hören. Ich für meinen Teil bevorzuge Duran Duran, wenn ich schwul wär würde ich sagen, dass der Sänger hübsch ist." schreibt Simon Scheider von Clipper ins eigene Gästebuch und drückt die Hilflosigkeit der Band damit ganz gut aus. Aber er ist ja anscheinend nicht mal schwul. Musikalisch ist der Vortrag zwar versöhnlich, verliert sich jedoch auch in Linien, die theoretisch endlos und in jede Richtung laufen könnten. Der Indiesound klingt nach Indiesound. Ist er es jedoch? Es ist auch egal, denn von der Attitüde her ist dieses Album erbärmlich.


-Christian Biadacz-



Surfempfehlung:
www.clipper-musik.de

Clipper


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister