Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Besser - Kaputt und glücklich

Besser - Kaputt und glücklich
Tapete Records/Indigo
Format: CD

"Kaputt und Glücklich" heißt das zweite Album der Lüneburger Band Besser. Der Titel meint, wenn ich das richtig deute, den Zustand nach der ersten heißen Phase der Jugend. Kaputt vom Genießen und Feiern und glücklich, weil es so geil war. "Boah, fühl ich mich schlapp, aber irgendwie so easy 30up." aus "30up". Bands wie Besser, oder auch Kettcar, singen von den Tagen nach diesem Morgen als man aufwachte und merkte, dass man nicht mehr zur Jugend von heute gehört. Das ist dann plötzlich Teil Zwei. Aber wie ist es, in diesem Sequel zur Jugend zu leben? "Wir hatten doch alle Zeit der Welt, wir hatten Geld." Besser machen sich Gedanken, aber nicht um die Ecken. Sie klingen nach Schweiß, Brot und Proletariat. Nach Arbeiterkindern mit abgebrochenem Studium, die "Liebe" auch mal heiser, wie eine Anklage, ins Mikro brüllen. Solche Authenzität kriegt ein Westernhagen heute nicht mehr hin. Besser haben dafür keine Hymnen. Sie klingen rau und hart aber herzlich. "Deine Lippen sind so weich wie Watte und schmecken so süß wie Honig" aus "Für mich", schwebt so knapp über dem Boden der Plattheit, wie eine Taube, die auf heißer Luft schwebt. Trotzdem schön. Insgesamt haben sie vielleicht die richtige Mischung. Sie haben zuviel Selbstbewusstsein, Schnauze und die Gelassenheit, um nicht mehr jeden scheiß Trend mitmachen zu wollen. "Und was von der Jugend übrig bleibt, ist, dass es immer noch in der Hose reibt." ("30up")


-Christian Biadacz-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister