Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Gorgoroth - Twilight Of The Idols

Gorgoroth - Twilight Of The Idols
Nuclear Blast
Format: CD

Gorgoroth spuken schon seit '92 in der norwegischen Black Metal-Szene herum. Während einige ihrer Weggefährten die ursprüngliche Simpelstilistik entweder in nahezu pure Schönheit überführten wie Emperor oder sich zumindest stets epischer orchestrierten Großtaten zuwandten (vgl. deren im September herauskommendes "Death Cult"-Album!) oder schließlich wie Ulver (seit ca. "Perdition City") die Teufelsanbetung zu einer Art Dark Ambient oder Höllen-Chill Out sublimierten, sind Gorgoroth - wie auch etwa Satyricon - nie vom alten, unverstellten und kompromisslosen Auf-die-Fresse-Pfad abgewichen. Wie immer man das auch immer finden mag.

Wir finden also auf der sechsten Vollstreckung des Quartetts die allein unseelig-machenden Zutaten wie Keifgesang, Blastbeats (vor allem auf "Procreating Satan" und dem rumpeligen "Forces Of Satan Storms") sowie reichlich vermutlich unheilige, wiewohl praktisch unverständliche Texte. Das Höchste an "Produktion", was sich im "Twilight" ausmachen lässt, ist das atmosphärische, aber bis zum Abwinken unoriginelle Friedhofsglöcklein-Intro des ruhigeren, melodischeren "Exit Through Carved Stones" sowie die gelungene Albumcoda "Domine In Virtute Tua Laetabitur Rex", einer Art schwarzer Kantate. Bei nur 33 Minuten Spielzeit vermutlich nur für Ultra-Fans unverzichtbar.



-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister