Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kashmir - Zitilites

Kashmir - Zitilites
Columbia/Sony Music
Format: CD

Vorsicht! Superstars aus Dänemark. Vielleicht hätte man das lieber geheim gehalten. Wer noch keinen Urlaub mit Kindern in den dortigen Dünen gemacht hat, hätte das nicht gewusst. So hört man die Platte immer mit einem Ohr auf der Suche nach der Genialität. Nun ist ein wirklicher Single-Hit nicht auszumachen, am ehesten noch "The Aftermath", das aber auch ein verlorener Radiohead sein könnte. Wenn er will, kann Sänger, Song- und Texte Schreiber Kasper Eistrup einen perfekten Thom Yorke geben. Kashmir tragen diesen gepflegten Weltschmerz in ihrer Musik, den man noch aus den Neunzigern gut kennt. Sie mit Coldplay zu vergleichen, geht eigentlich nicht (wird dennoch ausgiebig gemacht), da diese viel zu positiv sind. Kashmir bewegen sich eher im Kosmos der Albumbands der Siebziger. Deswegen wohl auch der kryptische Name "Zitilites", der jedoch nichts anderes meint als "City Lights". So wie es sich mit diesem Namen verhält, ist es auch mit dem ganzen Album. Es ist halb so mystisch wie es scheint. Der erste Eindruck der märtyrerischen Coverbilder der Bandmitglieder führt einen irre. Es ist einfach ein ruhiges Album. Man hat den Eindruck, es unter Wasser zu hören. Alles ist so leicht und doch so schwer. Die Lieder ziehen wie Wasserblasen an einem vorbei, zerplatzen aber nicht an der Oberfläche. Ihre Spannung hält sie am Leben. Das ist kein Album, das eine Band in den Superstarhimmel hebt, aber wenn man schon mal da ist... schöne Musik.


-Christian Biadacz-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister