Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Alias Eye - A Different Point Of You

Alias Eye - A Different Point Of You
DVS/Alive
Format: CD

In der Tat verschiedene Gesichtspunkte - das zweite Album dieses Quintetts um Philip Griffiths - auch Sänger von Poor Genetic Material - erscheint nur kurze Zeit nach der jüngsten Veröffentlichung der letztgenannten Prog-Band. Mit der unverwechselbar hohen Stimme des britischen Wahl-Mannheimers und seiner ungemein sauberen, unaufgegten Art der Intonation enden die Gemeinsamkeiten aber auch schon wieder. Während PGM sich von ambient-haften, selbst so genannten "Soundscapes" zur heutigen meditativen Pracht von "Winter's Edge" entwickelt haben, steht auf Alias' "A Different Point Of You" wie schon auf dem gleichfalls sehr besitzenswerten Vorgänger "Field Of Names" moderne, kaleidoskopartig vielseitige Rockmusik, die man "Art Rock" nennen kann, aber nicht muss: "A Clown's Tale" ist durch die orientalischen Anklänge ein besonders spannender Opener, "Fake The Right" hat funky-Qualitäten, "Your Other Way" erzeugt mit Quetschkommode und Klavier nahezu Pariser Boulevard-Atmosphäre, das in sich gekehrte "Icarus Unworded" kommt noch am ehesten in PGM-Nähe, "Too Much Toulouse" swingt wie die Hölle und zeigt beatlesken Hintergrundgesang (generell stark auf diesem Album!), "The Great Open" ist ein besonderes Showpiece von Gitarrist Matthias Richter, der seit dem letzten Album offensichtlich viel Eddie Van Halen gehört hat. Persönlicher Liebling aber ist das mit einer glücksstrahlenden Refrainmelodie und einer wunderbar zarten Piano / "Cello"-Bridge gesegnete "On The Fringe". Bunt, stark, höchst empfehlenswert.


-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister