Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Haunted - rEVOLVEr

The Haunted - rEVOLVEr
Century Media Records
Format: CD

Was Wicki - Quatsch! - was Hägar unter den Wikingern, was Hendrix unter den Gitarrengöttern ist, das sind The Haunted beim Thrash. Nun säuft Hägar ja längst in Walhalla, Jimi lebt nur noch in Randy Hansen weiter, doch die seit '96 amtierende schwedische Thrash-Institution hat sich eben nicht gleich nach ihrem Meisterwerk "The Haunted Made Me Do It" zerlegt. Auch nach dem immer noch sehr starken '03er Output "One Kill Wonder" nicht. Stattdessen sind die Jungs quietschlebendig und haben mit Peter Dolving sogar den Sänger ihres Debütalbums wieder ausgebuddelt. Und Interims-Shouter Marc Aro in den Pfeffer geschickt. Was erstmal nicht die dringlichste Empfehlung für "rEVOLVEr" darstellt. Doch gemach: Auch wenn das wie gewohnt in ein so bizarres, wie ästhetisches Artwork gehüllte '04er Album an das Genie der melodischen Eingebungen von "... Made Me Do It" nicht herankommt, so spielt es immer noch im Thrash Metal-Genre in einer derzeit eigenen Liga. Wenn man das Teil mit etwa Slayers, Destructions oder Overkills letzten Absonderungen vergleicht, kommt gelöste Heiterkeit auf. Und von der Ex-Metal-Band Metallica mag man ja in dem Zusammenhang schon gar nicht mehr sprechen...

Dennoch wie gesagt sind The Haunted '04 mit zumindest kompositorisch leicht angezogener Handbremse unterwegs: Aus dem Intro zu "No Compromise" hätte die Band um die Gebrüder Grimmig Anders (guit) und Jonas Bjorler (bass) früher mehr gemacht. Dennoch beweisen Stücke wie "99", "Burnt To A Shell" mit ganz leichten Stoner-Anklängen oder das von einem trügerisch sanften Part eingeleitete "Abysmal", dass es nicht gar nicht immer Top Speed zur Erzeugung gewaltiger Effekte braucht. Obwohl die Band auch diese Gangart immer noch perfekt beherrscht, vgl. etwa das atemlose "Sabotage" oder den Thrashgalopp "Sweet Relief". Das abschließende "My Shadow" transportiert vielleicht noch am ehesten die wunderbare Versponnenheit der "alten" Haunted. Dennoch - wie gesagt besonders im Vergleich zu anderen Outputs dieser Szene - ein sehr besitzenswertes Album. Die Limited Edition kommt mit zwei uns nicht vorliegenden Bonustracks.



-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister