Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Arena - Pepper's Ghost

Arena - Pepper's Ghost
Verglas Music/SPV
Format: CD

Das fleißige Team um Keyboarder Clive Nolan und ex-Marillion-Drummer Mick Pointer meldet sich schon wieder in der Arena zurück. Zum zehnjährigen Bandjubiläum wurde zwar musikalisch (über vielleicht noch etwas stärkere Keyboard-Dominanz hinaus) nicht viel verändert - warum auch, zählen Arena doch zu den besserverkaufenden Bands im NeoProg-Bereich. Auch dass es wieder ein dem Album unterliegendes Konzept gibt, ist nichts Neues: Diesmal geht's in etwa um den alten Topos von "Wie wirklich ist die Wirklichkeit?", verbunden mit Betrachtungen dazu, wie fließend die Grenzen zwischen "Wahnsinn" und "Gesundheit" oft sind. Ein Novum ist aber sicher das Artwork, zu dem sich das Prog-Quintett als Helden eines im viktorianischen London angesiedelten Comics porträtieren ließ - George Cruikshank, Charles Dickens' alter Kupferstecher, läßt erheblich grüßen.

Einige Selbstzitate (speziell "The Shattered Room" scheint sich doch direkt vom "Contagion"-Vorläufer ins Jahr 2005 'rübergerettet zu haben) können nicht darüber hinwegtäuschen, dass "Pepper's Ghost" ein besonders ambitioniertes und auch gelungenes Arena-Werk geworden ist - mit als klarem Highlight der 13-minütigen "Opera Fanatica". Diese ist zwar (mangels verteilter Stimmenparts) mehr als symphonische Suite denn als Prog-Oper anzusprechen, dürfte bei Progfans dennoch an Rhythmuswechseln, fetten Rocksounds und Dramatik keine Wünsche offenlassen.



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister